Fernmeldetrupp

FmKW
FmKW

Der Fernmeldetrupp (FmTr) ist die technisch kommunikative Einheit der Fachgruppe Führung und Kommunikation (FGr F/K).

Diesem obliegt die Herstellung und das Betreiben von Kommunikationswegen im Einsatzfall. Um dies effektiv und über einen längeren Zietraum betreiben zu können, bedient sich die Fachgruppe der vorhandenen Mitteln wie Analog- und ISDN-Anschlüssen sowie DSL aber auch dem altbekannten Feldkabelbau.

Zum Transport dieser Technik steht der Fachgruppe ein Fernmeldekraftwagen (FmKW) zur Verfügung. Der FmKW ist ein 10 Tonnen schwerer Iveco mit einer Ladefläche, auf der unter anderem folgende Mittel verladen werden können:

  • feldmäßige Kommunikationsmittel OB/ZB (OB=Ortsbatterie-Betrieb, ZB=Zentralbatterie-Betrieb)
    • 10er Vermittlung
    • 10 Feldsprecher (Feldtelefon)
  • feldmäßiges Kommunikationsmittel AWITEL (Albis Wired Telephone)
  • 8 Feldkabel-Trommeln mit je 800m (2-adrig)
  • 6 Feldfernkabel-Trommeln mit je 400m (4-adrig)
  • 4 Anschlusskabel-Trommeln mit je 230m (20-adrig)


Mit all diesen Mitteln kann ein Ersatznetz geschaffen werden, um auch im größten Schadensfall die Kommunikation aufrecht zu halten.