17.07.2018

Gemeinsame Ausbildung mit dem ESS-Trupp des OV Leipzig

Am vergangenen Wochenende, am 13.07. und 14.07.2018 erhielten die Helfer unseres kürzlich dislozierten ESS-Trupps (Einsatzstellen-Sicherungs-System) eine theoretische und praktische Einweisung durch den erfahrenen ESS-Trupp aus dem Ortsverband Leipzig. Das ESS, dessen Kernelement ein Tachymeter ist, dient vor allem dazu, im Einsatzfall, lasergestützt, bereits kleinste Bewegungen von einsturzgefährdeten Objekten festzustellen. Auf diese Weise kann die Einsturzgefährdung beurteilt werden und im Falle von Veränderungen können die Einsatzkräfte rechtzeitig alarmiert und entsprechende Maßnahmen zur Absicherung des Gebäudes eingeleitet werden. Begleitet und ausgewertet werden diese Überwachungen immer durch einen Baufachberater. Im OV Erfurt steht mit Lucas Wolff nicht nur der Truppführer ESS zur Verfügung, sondern ebenso ein Baufachberater.

Für die Helferinnen und Helfer unserer Bergungsgruppe 1, die über die Zusatzbefähigung ESS verfügen, begann der Freitagnachmittag mit einer theoretischen Einführung durch die Kameraden des ESS-Trupps aus Leipzig. Am Samstag setzten sie das theoretisch erlernte Wissen praktisch um,  bauten das System gemeinsam auf und trainierten die verschiedenen Messmethoden. 

"Die gemeinsame Übung war ein voller Erfolg für alle Beteiligten und wir freuen uns auf die Fortsetzung und den Ausbau der Zusammenarbeit im Rahmen zukünftiger Ausbildungen.", fasst David Golle, Gruppenführer der Bergungsgruppe 1, die absolvierte Ausbildung zusammen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: