19.11.2017

Bereichsausbildung Motorsäge

Welches Gerät man als Bediener von Motorsägen, vorgesehen als Zusatzfunktion für Helfer in den Bergungsgruppen des THW, bedient, sagt der Titel selbst. Doch welche Aufgaben umfasst dies beziehungsweise wofür braucht es diese Zusatzfunktion?

Nicht nur für das Bearbeiten umgefallener Bäume, die teilweise auch unter Spannung stehen können ist das Bedienen einer Motorsäge wichtig, sondern auch für bestimmte Arbeiten im Trümmergelände und Stechschnitte durch Decken. 

In der letzten Woche haben einige unserer Helfer mit dem Modul A der Bereichsausbildung Motorsäge begonnen. Am Donnerstag und Freitag wurden zunächst die Unfallverhütungsvorschriften inklusive der notwendigen Sicherheitsausstattung besprochen, verschiedene Schnitttechniken erklärt und alles weitere Relevante bezüglich der Bedienung der Motorsäge behandelt. 

Im Anschluss an den theoretischen Teil ging es am Freitagnachmittag und auch am Samstag noch in einen nahegelegenen Wald. Hier wurde das theoretisch erlernte Wissen umgesetzt und der Umgang mit der Motorsäge in verschiedenen Situationen trainiert. Selbstverständlich gehörte auch die Wartung und Pflege der verwendeten Gerätschaften zum Abschluss dazu. 

Nach diesem erfolgreich beendeten Teilabschnitt der Bereichsausbildung Motorsäge freuen sich die teilnehmenden Helfer bereits auf das kommende Wochenende. Denn dann wird die Ausbildung mit dem Modul B fortgesetzt und nicht nur neues Wissen vermittelt werden, sondern die persönlichen Fähigkeiten im Umgang mit der Motorsäge noch weiter ausgebaut werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: