12.09.2018

Heuballenbrand in Sättelstädt

Fachgruppe Räumen des Ortsverbandes Erfurt unterstützt die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren und des Ortsverbandes Eisenach bei Löscharbeiten in Sättelstädt

In der Nacht vom 8. zum 9. September 2018 gerieten in Sättelstädt mehrere hundert Strohballen in Brand. Insgesamt 110 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren aus Behringen, Großenlupnitz, Wenigenlupnitz, Sättelstädt, Ettenhausen, Kälberfeld, Tüngeda,Wolfsbehringen, Seebach, Wutha, Waltershausen und Eisenach, des DRK Kreisverbandes Eisenach, des Technischen Hilfswerkes der Ortsverbände Eisenach und Erfurt, der Polizei und der Agrar Genossenschaft waren bis in die Nachmittagsstunden vor Ort, um das Feuer zu bekämpfen.

Zwei Helfer unserer Fachgruppe Räumen unterstützten die Löscharbeiten, indem sie teilweise auch unter Atemschutz mit unserem Radlader die Stroh- und Heuballen auseinander zogen, um so die Löscharbeiten zu erleichtern.

In den Nachmittagsstunden des 9. September hatten die Einsatzkräfte den Brand bekämpft und erreichten unbeschadet und wohlauf ihre Zuhause.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: